Demokratisches Wohnzimmer

Die Idee

Mit dem Projekt „Demokratisches Wohnzimmer“, macht die EJN es sich zur Aufgabe, Menschen zu einem offenen Gespräch über Politik einzuladen. Da stellt sich wie bei jedem solchen Projekt die Frage, wie man die Gedanken und Gefühle von Menschen von der kalten Welt der Politik löst und einen offenen, oft spannenden Diskurs zu Tage holen kann ohne jemanden abzuschrecken. Um deshalb eine persönliche, ungezwungene Atmosphäre zu schaffen, wurden wir zu der Idee inspiriert, ein kleines Wohnzimmer für die Gespräche aufzubauen und diese dort auf einem Sofa unter freiem Himmel stattfinden zu lassen


Bis jetzt

Haben wir das Projekt zwei mal durchgeführt. Einmal nach unserer klassischen Idee in der Neustadter Innenstadt wo wir Passanten zu uns eingeladen haben. Getroffen haben wir dabei stets aufgeschlossene Menschen und geredet über alles mögliche in und um Neustadt.

Couch mit EJN'lern und Gast

Ein zweites Mal auf dem Hambacher Schloss während des Demokratiefestivals in leicht abgewandelten Formen. Bei der Eröffnung des Festivals haben Geladene, Politiker und Prominente der Metropolregion, sowie Angereiste aus der ganzen Welt auf unserem Sofa ihre Gedanken geteilt (So waren einmal kanadische Gäste oder auch unsere Ministerpräsidentin bei uns zu „Besuch“). Am anderen Tag, als das Schloss überlaufen von Besuchern war, haben wir dann Kommunalpolitiker verschiedener Parteien eingeladen auf den Bänken der Demokratie, welche für das Festival bereitgestellt wurden, Platz zu nehmen und den Besuchern ihr Ohr zu leihen.

Jedes Mal jedoch, haben wir unglaublich interessante Geschichten gehört, fortschrittliche Ideen zu Politik und Zusammenleben erfahren und auf jeden Fall einen Austausch und eine Bereicherung für verschiedenste Menschen erlebt.